Extrem begabte Menschen

Extrem begabte Menschen. Geniale Menschen. Große Schaffende. Biografien über die Großen und Genialen strömen immer wieder auf den Buchmarkt. Aber…

Buchtipp “Extrem begabt”

…wenn Sie daran interessiert sind, allgemein etwas über (extrem) begabte Menschen in beispielhafter Form anhand ausgewählter historischer Biografien zu erfahren, und wenn Sie über die Allgemeinplätze hinaus gerne tiefer einsteigen wollen, welche Facetten von Hochbegabung bzw. Höchstbegabung bei diesen Größen im Spiel waren und was sie vielleicht über das allgemein Bekannte hinaus bewegt hat, dann ist das ein sehr gutes Buch zu dem Thema. Außerdem erfährt man eine ganz Menge über allgemeine menschliche Empfindungen, Antriebskräfte, Stärken und vermeintliche Schwächen, sowie oft sehr kreative Möglichkeiten, damit umzugehen.

Auch wenn Sie sich bereits eine Weile mit dem Thema Hochbegabung auseinandergesetzt haben, birgt dieses Buch Neues bzw. verbindet vielleicht schon Altbekanntes mit spannenden Denkansätzen und Ideen.

Buch Extrem begabt Andrea Brackmann
Buchtipp: Extrem begabt
Einfach nur Genies?

Waren diese Menschen einfach nur Genies, denen Gabe und Ideen quasi zuflogen? Waren/sind sie komplett extrovertiert oder eher die introvertierten Nerds? Haben sie sich auch für andere Themen interessiert und engagiert, die für sie nicht in erster Linie als typisch erachtet wurden? Das, was deutlich nach Suggestivfragen klingt, wird von Andrea Brackmann sehr vielschichtig analysiert und beantwortet. Dabei wird deutlich, dass extrem begabte Menschen viel zu schnell und zu lange in angebliche Schubladen gesteckt wurden und oft noch immer werden.

Widersprüchliche Persönlichkeiten

Das längste Kapitel des Buches, das vierte, trägt den Titel „Genies und Höchstbegabte: Widersprüchliche Persönlichkeiten“, nachdem im Kapitel davor bereits auf „die geniale Persönlichkeit“ eher im Allgemeinen eingegangen wurde. Diese Widersprüche sind besonders spannend und letztendlich auch jene Aspekte, die erkennen lassen, dass geniale Menschen in ihrem Inneren noch ein Vielfaches an dem beherbergen, was nach außen dringt oder von weniger sensiblen, aufmerksamen Menschen gemeinhin wahrgenommen wird. Wie konnten die berühmten Genies aber mit diesem “Vielfachen”, mit diesem vielleicht auch oft “zu viel” leben und sich (trotzdem) so stark auf einzelne Themen fokussieren? Genau diesem Punkt spürt Andrea Brackmann nach, und dabei lernt man beim Lesen nicht nur viel über extrem begabte Menschen, sondern kann auch für sich selbst einiges mitnehmen. So zeichnet Käthe Kollwitz ein tägliches Diagramm ihrer starken Stimmungsschwankungen auf, um sich diese zu vergegenwärtigen und mit ihnen umzugehen. Viele der genialen Menschen verspürten auch nachweislich eine tiefe Naturverbundenheit und zogen sich in eben diese Natur zurück, um den vielen Sinneseindrücken zu entgehen und gleichermaßen geistige wie körperliche Energie zu tanken.

Im Buch wird das Thema Idealismus und Freiheitsdrang bei Genies untersucht, ebenso wie der Hang zur eigenen körperlichen Überforderung, das Thema Sucht und seelische Störungen, Chaos und System, ebenso wie Produktivität und, ganz aktuell und eben doch nicht neu, Resilienz und wie die meisten der so genannten Genies sich diese zu eigen machen.

Ein Buch, geschrieben in einer warmherzigen Art, wie ein guter Roman

Andrea Brackhaus schreibt auch über die so spannenden, inneren vielfältigen Prozesse der Genies, in einer so warmherzigen und gleichzeitig neugierigen wie neugierig machenden Art, dass man das Buch wie einen guten Roman schneller durchliest als es einem lieb ist. Da zudem nicht eine Person je ein Kapitel dominiert, sondern die zu besprechenden Aspekte jeweils am Beispiel unterschiedlicher Genies besprochen werden, ist Abwechslung direkt im äußeren Aufbau angelegt, genauso wie man wiederholt auf bereits eingeführte Namen an ganz unterschiedlichen Stellen trifft.

Andrea Brackmann ist Psychologin, Autorin und arbeitete mehrere Jahre schwerpunktmäßig mit Hochbegabten. Ihre Vorgängerbücher beschäftigen sich mit Hochbegabung und Hochsensibilität, sowie Hochbegabung im Erwachsenenalter.

Vorab ein Interview mit der Autorin im Podcast hören?

Wenn Sie mögen, können Sie als weitere Anregung zum Buch/zum Thema in die zwei Folgen aus dem generell sehr guten Podcast zu Thema Hochbegabung reinhören: andersschlau. Hier sprechen zwei Hochbegabte, Birgit und Cord, die auch beruflich mit Hochbegabten arbeiten, in verschiedenen Folgen zum Thema Hochbegabung. In zwei Folgen unterhalten Sie sich mit der Autorin Andrea Brackmann über Hochbegabung, Höchstbegabung und zu den Inhalten aus ihrem Buch “Extrem begabt”.

Folge 71: Podcast “andersschlau”: Interview mit Andrea Brackmann, Teil 1

Folge 72: Podcast “andersschlau”: Interview mit Andrea Brackmann, Teil 2

Weitere Links

Projekte zum Thema Demokratie

Die aktuellen Ereignisse zeigen, wie sehr Demokratie immer wieder gefährdet wird und dass sie niemals ein Selbstläufer ist und sein kann. Demokratie erfordert kontinuierliche Beteiligung und Bestätigung des Volkes (δῆμος dḗmos ‚Volk‘, siehe Wikipedia).

Am 18. Juni findet das DEMOKRATIEFESTIVAL in Heilbronn statt.

Im Rahmen dieses Festivals gibt ein gutes Programm, das sich auch besonders an Schülerinnen und Schüler richtet. Es werden Projekte vorgestellt, es gibt Workshops und Diskussionsrunden, und die Themen drehen sich um „Was hat Demokratie mit Schülerinnen und Schülern zu tun?“ oder „Welche Rechte haben Kinder?“. Aber es geht auch um Themen, die die Schule Ihres Kindes bestimmt.

Quelle: https://demokratie-festival.de/

Das Programm setzt sich vor allem aus der kreativen Arbeit IHRER Schule zusammen. Bzw. der Schule Ihres Kindes. Schulen können am Festival aktiv teilnehmen, indem in der Schule hierzu Projekte initiiert werden. Den Projektideen sind keine Grenzen gesetzt, Demokratie ist das Oberthema. Die Schulen können sich bis zum 20.05.2022 anmelden, um sie dann am 18.06.2022 am Festivaltag zu präsentieren.

Sie können aber auch einfach so auf dem Festival erscheinen.

Detaillierte Infos entnehmen Sie bitte der Website des Festivals. Wir stehen nicht als Partner in Verbindung, finden die Idee aber gut und wichtig und teilen diese gerne. Machen Sie Ihr Kind und seine/ihre Schule auf das Programm und das Festival aufmerksam. Demokratie geht vom Volke aus!

Wenn der Kampf um die Hausaufgaben zum täglichen Kräftemessen wird

Nein. Wir meinen jetzt nicht, dass Kinder einfach mal keine Lust auf Hausaufgaben haben. Wir meinen jetzt nicht, dass Hausaufgaben einfach dazugehören und es deswegen ein notwendiges, zu verrichtendes Übel ist, schließlich haben wir es damals ja auch gemeistert und was ist da schon dabei…

Die Kämpfe rauben Ihnen die Kräfte…

Wir meinen die Momente, die sich nahezu täglich einstellen können, und bei denen unfassbare Energie aufgebracht werden muss. Von den Eltern und von den Kindern. Weil da gestritten wird, weil da vor allem auf Seite der Kinder auf höchstem Niveau argumentiert wird, warum das nun Folgende so abstoßend ist, und weil es da gleichzeitig um nichts profaneres geht also um: Hausaufgaben. Hausaufgaben als sinnbildgewordene Tätigkeit einer generell und grundsätzlich unsinnig und widerlich erscheinenden Form von Stoffvermittlung: Schule.

Sie kennen das Gefühl möglicherweise. Sie haben auf der einen Seite ein sehr interessiertes Kind zuhause, ein unglaublich interessiertes Kind, und auf der anderen Seite sind Schule und vor allem Hausaufgaben ein Graus. Sie haben möglicherweise ein Underachiever-Kind.

Wie kann ich mich über das Thema Underachievement informieren?

Wenn Sie möchten, können Sie natürlich auch direkt mit uns Kontakt aufnehmen, aber vielleicht wollen Sie sich auch erstmal grundsätzlich darüber informieren, was Underachievement ist, ob es sein kann, dass Ihr Kind möglicherweise Underachiever ist. Und dass es unendlich wichtig für Sie und alle sein kann, wenn sich Ihr Kind frühzeitig als Underachiever outet: Denn nun haben Sie auch weiterhin die Möglichkeit, auf die Hochbegabung Ihres Kindes einzugehen, man sollte nur das eine oder andere vielleicht anders angehen, die Ansprüche bei sich und bei dem Kind anpassen, und das wird das gut klappen!

Die Karg-Stiftung hat das Jahr 2022 zum Jahr des Underachievers erhoben und gestaltet einen interessanten Blog zu dem Thema. Vielleicht möchten Sie diesem einen Besuch abstatten?

Ebenfalls lesenwert ist das Kapitel des Instituts für Leistungsentwicklung zum Thema Underachievement.

Ein weiterer guter Link ist dieser des IFLW – Institut für integrative Lerntherapie und Weiterbildung.

Wir würden uns darüber hinaus freuen, wenn Sie auch mit uns Kontakt aufnehmen würden. In unseren Elterngruppen finden Sie Erfahrene Leiter:innen und vor allem: Gleichgesinnte. Eltern, die sich wahrscheinlich nicht an uns gewendet hätten, wenn das Thema Hochbegabung reibungslos verlaufen wäre. Und mit denen Sie sich austauschen können. Mehr zu unseren Elterngruppen erfahren Sie hier.

Mit Kindern über den Krieg reden

Vorab: Sie haben wahrscheinlich für sich schon den richtigen Weg und das richtige Maß gefunden, mit Ihren Kindern über den Krieg im Osten Europas zu reden. Hochbegabte Kinder interessieren sich häufig besonders stark für gesellschaftspolitische Ereignisse und sind möglicherweise auch sehr sensibel. Und das kann auch schon in sehr jungen Jahren beginnen. Wir möchten Ihnen folgende Gedanken als Ergänzung mitgeben, um gut mit Ihren Kindern durch die aktuell turbulenten Zeiten zu kommen.

Fangen Sie bei sich an

Bevor Sie mit Ihren Kinder über die aktuellen Ereignisse reden, lohnt sich der Blick auf Sie selbst. Sensibilität beginnt bei der eigenen Person und ist ein für sich selbst oft unterschätztes Thema. Wie fühlen SIE sich angesichts der aktuellen Lage? Wie gehen Sie derzeit mit der Situation um? Sind Sie besorgt, sind Sie ängstlich, oder blicken Sie hoffnungsvoll in die Zukunft? Konsumieren Sie jede Information, die Sie über den Konflikt bekommen können, oder versuchen Sie, das Thema möglichst weit weg von sich zu schieben? Verhalten Sie sich selbst so, wie Sie denken, dass es passend ist? Wenn Sie Ihren Kindern die Angst nehmen wollen, während Sie sich kontinuierlich am Smartphone über die neuesten Ereignisse informieren, kann das eine andere Wirkung haben, als Sie erhoffen.

Wie bei jedem schwierigen Thema, sollten Sie sich Ihrer Position klar und bewusst werden und sich möglichst authentisch verhalten, um einen guten Ankerpunkt und Anlaufpunkt für Ihre Kinder darzustellen. Achten Sie zuerst vor allem auf sich, und dass Sie das richtige Maß an Information für sich finden.

Leider hinter der ZEIT-Paywall, ein guter Artikel zu dem Thema:
Wie man angesichts der Nachrichtenlage nicht die Hoffnung verliert

Thema in der Schule und zu Hause?

Bei hochbegabten Kindern wirkt häufig verstärkend die Komponente der Hochsensibilität mit. Es geht nicht nur um die inhaltlichen Fakten, sondern auch um Aspekte wie Gerechtigkeit und den Blick auf Gut und Böse. Behalten Sie bitte gerade das immer im Hinterkopf.

Die aktuellen Ereignisse sind so einschneidend, dass möglicherweise auch in der Schule darüber gesprochen wird. Finden Sie heraus, ob der aktuelle Konflikt Thema in der Schule ist. Sprechen die Klassenlehrer:innen mit ihren Kindern darüber? Und was geben Ihre Kinder von dem Gespräch wieder? Wie sprechen die Kinder untereinander über das Thema? Passt das Thema zu Ihrer Haltung?

Aus einem solchen Gespräch können Sie gut heraushören, was für Fragen Ihr Kind noch hat, die es vielleicht von sich aus zu Hause nicht gestellt hätte. Eine andere Sicht fördert auch das eigene Nachdenken, und es ist gut, dass Ihr Kind nicht nur Informationen über Sie aufschnappt. In bestimmten Kontexten ist es jedoch wichtig, dass Sie die Aspekte kennen, einordnen und mit Ihrer Meinung ergänzen können.

Medienformate für Kinder

Die taz schreibt zur Thematisierung des Krieges zu Hause im Interview mit Romy Geiger von den Kindernachrichten beim ZDF:

taz: Frau Geiger, wie erklärt man einem Kind, was ein Krieg ist?

Romy Geiger: Man sollte die Kinder nicht anlügen. Viel wichtiger ist, wie man die Wahrheit beschreibt. Wenn man Krieg erklärt, dann sagt man natürlich auch, dass Menschen gegeneinander kämpfen und sterben. Viele Kinder haben Angst davor, dass der Krieg nach Deutschland kommt, dass ein Weltkrieg ausbricht oder dass ihnen etwas passiert. Man sollte ihre Sorgen ernst nehmen und ihnen auf Augenhöhe begegnen. Wir als Kindernachrichtenredaktion versuchen aber immer, mit einem positiven Ausblick aus dem Thema rauszugehen. Zum Beispiel erzählen wir dann, dass es Menschen gibt, die sich für Hilfe einsetzen. So wollen wir auch in schlimmsten Sachlagen Hoffnung geben.

https://taz.de/Mit-Kindern-ueber-Krieg-sprechen/!5835382/

Viele Fernsehsender geben sich derzeit große Mühe, den aktuellen Konflikt kindgerecht aufzubereiten. Nachrichten schauen kann wichtig sein, auch für Kinder, aber vielleicht achten Sie darauf, dass Sie im Beisein Ihres Kindes nicht zu viel Informationen über den Krieg konsumieren, und das Kind doch über den Weg der speziellen Kinderformate an Nachrichten heranführen. Nehmen Sie die Tagesschau auf und schauen Sie sie zeitversetzt, und stattdessen schauen Sie vorher mit Ihrem Kind ab und an Kindernachrichten. Auch wenn Sie mit Ihrem Kind bisher die Tagesschau gemeinsam gesehen haben, sollte dieses Ritual vielleicht zwischenzeitlich ruhen – auch uns Erwachsenen wird es momentan schnell zu viel.

Sehr gut aufbereitet sind die Kindernachrichten auf dem KIKA bzw. im ZDF:
logo! (KIKA) und logo! (ZDF)

Vielleicht eine Friedensdemo besuchen?

Eine Demonstration kann, wenn sie gut organisiert ist, einen bleibenden, stärkenden und hoffnungsvollen Eindruck hinterlassen. Sie und Ihre Kinder bekommen mit, dass viele andere sich ebenso um die Zukunft sorgen und mit den aktuellen Ereignissen nicht einverstanden sind – und gemeinsam für demokratische Werte und gesellschaftlichen Zusammenhalt einstehen. Durch die vielen Transparente bekommt Ihr Kind auch wieder bestimmte Aspekte mit, die Sie dann mit Ihrem Kind entsprechend einordnen können. Wichtig ist hier, wie bei jeder Demo, vorab zu prüfen, wer die Organisation vornimmt, um die Beweggründe wie auch mögliche Ausschreitungen vor Ort einschätzen zu können.

Und vor allem kommen bei dem Besuch einer Demo die ganz besonderen Aspekte der Emotionalität zum tragen, hier wird Gut und Böse thematisiert, hier geht es um Gerechtigkeit, hier findet etwas statt, was ihr Kind emotional anspricht, wofür es empfänglich sein kann und was gleichzeitig zeigt, dass man auf diese Weise aktiv werden und gegen die Ohnmacht angehen kann.

Größere Kinder können sich vielleicht auch allein oder mit Ihnen zusammen informieren, was es bei Ihnen in der Gegend für Hilfsangebote gibt (bspw. (Kirchen)Gemeinde, Diakonie, DRK o.a.). Dort können entweder konkret Hilfsgüter/-gelder gesammelt werden, vielleicht kann man aber auch in der Organisation, im Weiterleiten von Informationen tätig werden oder sich dort einfach informieren, auf welchem Weg im Rahmen der eigenen Möglichkeiten Unterstützung möglich ist.

Und zum Schluss: auch mal abschalten

Am Ende des Artikels kommen wir wieder auf den Anfang zurück: Finden Sie selbst ein gesundes Maß, sich über den Krieg zu informieren und ebenso über ihn zu sprechen. Auch Ihnen selbst zuliebe. Machen Sie den Konflikt nicht zum zentralen Punkt in Ihrem Familienleben. Zwischendurch einmal abzuschalten und einfach etwas Schönes mit der Familie zu unternehmen ist nicht frevelhaft, sondern hilft Ihnen, Kraft zu tanken für sicher nicht immer einfache Gespräche und Momente zu diesem schwierigen Thema, das uns alle stark beschäftigt und mitnimmt.

7 Podcasts für Kinder, die ein bisschen mehr wissen wollen

Podcasts gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das Podcastangebot ist groß, und es gibt zu viele Podcasts, bei denen sich das Hinhören nicht lohnt. Podcasts richten sich zudem meist an Erwachsene, und die speziell für Kinder produzierten Podcasts sind oft etwas… langweilig.

Da Sie ein Kind haben, das sich gerne zum einen sich für relevante, durchaus erwachsene Themen interessiert, aber dann auch das Format stimmen muss, ist die Auswahl schon geringer. Wir möchten Ihnen hier ein paar Podcasts empfehlen, die ursprünglich nicht für Kinder produziert werden, aber von interessierten Kindern sicher gerne gehört werden könnten.

Falls Sie Fragen zum Equipment haben, oder wie sie am besten die Podcasts abonnieren, und/oder aggregieren, lesen Sie dazu bitte am Schluss weiter

Geschichten aus der Geschichte

Richard und Daniel sind zwei Historiker, beide etwa 40 Jahre alt, und beide haben schon weit über 300 Folgen gemeinsam produziert. Mal bringt Daniel ein Thema mit und erzählt Richard eine spannende Geschichte, das nächste Mal ist es dann andersrum.

Es geht meist um ein spezielles Einzelereignis, welches in der Regel nicht zum Allgemeinwissen gehört, aber gerade deswegen ist es extrem spannend, gerade in diese Geschichte einzutauchen.

Empfehlenswertes, beispielhaftes Reinhören zu

GAG322: Portugal und der Seeweg nach Indien
Eine Geschichte über die Anfänge der europäischen Expansion

GAG275: Victor Lustig – Der Mann, der den Eiffelturm verkaufte
Eine Geschichte über einen Hochstapler und Trickbetrüger

GAG252: Harvard Computers – Wie Astronominnen die Sterne neu sortierten
Eine Geschichte über Pionierinnen der Astrophysik

Der Podcast erscheint wöchentlich und jede Folge dauert etwa 40 Minuten.

Zielgruppe sind Erwachsene, aber durch die Art und Weise ihrer ruhigen Kommunikation und der spannenden, verständlichen Aufbereitung können an der Weltgeschichte interessierte Kinder schon ab 10 – 12 Jahren mithören und spannende Geschichten aus der Geschichte mitnehmen. Es eignet sich vielleicht nicht unbedingt jede Folge dafür, aber bei den allermeisten Folgen passt das schon, und am Titel der Folge lässt sich meist auch erkennen, ob das Thema vielleicht zu aufregend oder spannend ist.

Geschichten aus der Geschichte

BUGTALES.FM

Jasmin Schreiber ist eine bekannte Autorin und Biologin und Lorenz Adlung ist mittlerweile ihr Freund und ist ebenfalls Biologe und betreiben beide den Podcast BUGTALES.FM. Beide haben sich im Laufe des Podcast ineinander verliebt, und das hört man auch ein bisschen raus, im Umgang miteinander, das gibt dem Podcast noch eine kleine Erwachsenenkomponente dazu. Beide haben eine sehr angenehme und frische Art, auf nicht zu komplizierte Art und Weise Themen aus der Biologie aufzubereiten und in den Podcast einzubringen. Die Geschichten, die sie erzählen, sind was für Eltern und ihre Kinder und eignen sich sehr zum amüsierten, gemeinsamen anhören.

Mal geht es um den Klimawandel, und seinen Einfluss auf die Korallenriffe, oder in einer anderen Ausgabe erzählt Jasmin etwas über bunte Blätter im Herbst und Lorenz erklärt uns, warum chemische Waffen aus dem zweiten Weltkrieg dann aus Sicht der wissenschaftlichen Erkenntnis im weiteren doch noch zu etwas nütze waren. Die Themen sind bunt gemischt, und insbesondere Jasmin neigt etwas zum kindlich albernen Abschweifen und zum “Stell dir mal vor, das wäre so und so…” und spricht damit kindliche Phantasie ganz besonders an.

Jasmin ist im Podcast thematisch die Tierbiologin, und Lorenz fokussiert sich stärker auf molekulare Prozesse, erklärt das aber alles nicht zu kompliziert. Zwischendrin gibt es speziell als Kinderfolgen gekennzeichnete Episoden, aber wir finden, dass alle Folgen für naturwissenschaftlich interessierte Kinder ab 10 – 12 Jahren konsumierbar sind.

Der Podcast erscheint nicht ganz regelmäßig, mal vergehen mehrere Wochen zwischen zwei Folgen, und dann ist die Vorfreude umso größer, wenn was neues kommt, aber so alle zwei Wochen gibt es im Schnitt eine neue Ausgabe.

BUGTALES.FM – Die Abenteuer der Campbell-Ritter

Wie die Tiere

Wie die Tiere Logo
© Radio Bremen – Sabina Weinrich

Auch hier unterhalten sich zwei Leute, einmal der Radiomoderator Daniel Kähler und einmal der Biologe Mario Ludwig. Das Format läuft auch auf Bremen Zwei, dem Radiosender, und kann losgekoppelt vom Radioprogramm gehört werden.

Wie die Tiere Dinge tun ist Thema des Podcasts. Sei es, wie die Tiere schlafen, wie sie ihre Häuser und Nester bauen, wie die Tiere singen oder trauern, pro Folge ist quasi ein Verb an der Reihe und die beiden unterhalten sich darüber.

Das schöne an dem Podcast ist zum einen das jeweilige inhaltliche Thema, aber auch die Art und Weise, wie an das Thema rangegangen wird. Vor allem Mario Ludwig, also der Biologe, ist auch kindlich begeistert von seinem Beruf und trägt die Themen mit einer Begeisterung vor, dass es eben auch für Kinder gut rüberkommt und passt.

© Radio Bremen – Martin von Minden

Wir finden, dass die Folgen für am Tierreich interessierte Kinder ab 10 – 12 Jahren konsumierbar sind. Jede Folge ist etwa 30 Minuten lang, und alle zwei Wochen erscheint eine neue Episode.

Vielleicht wollen Sie als erstes mal wissen, wie die Tiere heimwerken?

Wie die Tiere

Einschlafen mit Wikipedia

Der Titel ist hier eigentlich Programm und den Podcast hört man wirklich am besten abends zum einschlafen — wenn es denn gewünscht ist, das Kinder mit medialem Konsum ins Bett gehen. Die Idee ist simpel, funktioniert aber ganz gut: Wikipediaartikel werden in ihrer Gänze vorgetragen, und die typische aufzählerische Exaktheit aus den Artikeln kann — hier zum Glück! — ganz schön langweilen…

Der Schwertfisch kommt bei Wassertemperaturen zwischen 5 °C und 27 °C kosmopolitisch in allen tropischen, subtropischen und gemäßigten Ozeanen zwischen 61° nördlicher Breite und 50° südlicher Breite vor. Im westlichen Pazifik lebt er zwischen 50° nördlicher und 45° südlicher Breite und im kühleren östlichen Pazifik zwischen 50°N und 35°S. Im Indischen Ozean erstreckt sich das Verbreitungsgebiet nördlich 45° südlicher Breite. Im Norden wird das Verbreitungsgebiet durch die Küste Südasiens begrenzt. Im Atlantik kommt der Schwertfisch zwischen 50° nördlicher Breite im Nordwesten und 60° nördlicher Breite im Nordosten und 45°S im Südwesten und 45° bis 50°S im Südwesten vor. Er kommt auch im Mittelmeer, im Marmarameer und im Schwarzen Meer vor, gelegentlich auch in der Nordsee. Der genetische Austausch zwischen der atlantischen und der mediterranen Population ist gering.

Auszug aus der Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwertfisch

Solche Passagen können ganz schön schläfrig machen, und das ist hier auch gut so, zumal der Vorleser oder die Vorleserin eine sehr angenehme Stimme hat.

Auch hier sind 10 – 12 Jährige durchaus schon angesprochen, aber vermutlich passt es für etwas ältere noch besser. Einfach mal reinhören und selbst abschätzen!

Jede Folge geht etwa 10 – 40 Minuten, je nachdem wie lange der zugrundeliegende Artikel eben ist. Manche Artikel eignen sich gar nicht für Kinder, aber das kann man eigentlich gut am Titel erkennen.

Einschlafen mit Wikipedia

5-Minuten-Harry-Podcast

Dieser Podcast ist wild und Kathrin (“Kaddi”) ist einigen auch als Youtuberin Coldmirror bekannt. Kaddi/Coldmirror zu beschreiben ist schwierig, man muss sie erlebt haben. Sie ist witzig, sie ist lebhaft, und in jeder Podcastfolge redet sie über 5 Filmminuten aus einem Harry-Potter-Film. Sie geht dabei chronologisch vor und ist nun nach gut 20 Folgen noch nicht mit Harry Potter und der Stein der Weisen fertig. Sie ist strikt, und sie nimmt sich immer exakt 5 Minuten aus dem Film vor. Da wird auch mal mitten im Quidditch-Match abgebrochen, weil die 5 Filmminuten abgelaufen sind, aber zum Glück geht es dann in der nächsten Folge an genau der Stelle weiter. Cliffhanger!

Egal ob Sie Harry Potter gar nicht richtig kennen, Sie und Ihre Kinder werden Ihren Spaß daran haben, da Coldmirror auf wirklich sehr amüsante Weise Details rauspickt und sie bis ins Kleinste analysiert, zerpflückt und dabei auch oft abschweift. Da spricht sie plötzlich eine Viertelstunde lang über die Aechitektur des Bahnhofs King’s Cross oder über Eulenarten, nur weil es bauartlich im echten King’s-Cross-Bahnhof gar keine Mauer zwischen Gleis 9 und 10 gibt oder weil gerade die Eule die Einladung nach Hogwarts bringt. Und das, weil es wirklich Sinn ergibt, gerade das jetzt zu tun! Im Grunde ist es wie es in einem guten Unterricht, wie er auf einem guten HB-Zug stattfindet…

Hört man den Podcast zum ersten Mal, ist man wahrscheinlich erstmal verwirrt und versteht den Sinn nicht ganz. Aber spätestens ab Folge 2 oder 3 ist man ganz gefangen und fiebert jeder neuen Ausgabe entgegen. Da die Folgen sehr unregelmäßig erscheinen ist jede neue Folge wie ein kleines Fest!

Coldmirror spricht ganz besonders Jungs an, durch ihre wilde, kumpelige Art, und wenn auch ihre Fans erwachsen sind, werden auch gewitzte 10 – 14-Jährige ihre helle Freude an ihr und ihrem Podcast haben.

Jede Folge geht etwa 45 Minuten und kann auch direkt von der ARD Audiothek gehört werden, findet sich aber auch in jedem Podcastplayer.

5-Minuten-Harry-Podcast von Coldmirror

His2Go – Geschichte Podcast

Podcast-Logo
His2Go

Im Prinzip machen David und Victor hier bei His2Go das Gleiche, was auch Daniel und Richard bei Gehichten aus der Geschichte machen: Mal bringt David ein Thema mit und erzählt Victor eine spannende Geschichte, das nächste Mal ist es dann andersrum.

Trotzdem sind die Podcasts unterschiedlich, vor allem in der Art und Weise, wie die Geschichten erzählt werden. Hier geht es etwas schneller zu, weniger getragen, die zwei Freiburger sind auch noch unter 30. Geschichten aus der Geschichte ist zwar ein wenig kultiger, und auch bekannter, aber beide Geschichtspodcasts sind sehr gut, und es ja am Ende Geschmackssache, was Ihnen mehr liegt. Und wenn Ihr Kind Interesse an guten Geschichten aus der Geschichte hat, dann ist es umso wichtiger, auch mal eine Alternative auszuprobieren. Wir können auch diesen Podcast absolut empfehlen!

Die Folge über den Untergang der Maya ist vielleicht ein guter erster Einstieg!

His2Go#74 – Das große Rätsel um den Zusammenbruch der Maya

Hier gibt es alle 10 Tage eine neue Episode, und auch hier kann man mit 10 – 12 Jahren schon gut zuhören.

His2Go – Geschichte Podcast

Gute Nacht mit der Maus

Oben haben wir angekündigt, dass hier nur Podcasts erscheinen, die in erster Linie nicht für Kinder produziert werden. Wir wollen hier doch mit unserer Ankündigung brechen. Denn damit hier nicht nur Podcasts für die älteren der Jüngeren empfohlen werden, hier auch die Gute Nacht mit der Maus. Das Angebot kommt direkt vom WDR, ist somit schon eine richtige öffentlich-rechtliche Produktion und weniger von Einzelpersonen mit viel Liebe gestaltet, wie in den obigen Empfehlungen, aber sie bietet vor allem dennoch eine kontinuierliche Menge an gutem Inhalt. Wir finden es besonders schön, dass man eben nicht vorm Fernseher sitzen muss, um Die Sendung mit der Maus genießen zu können. Das funktioniert auch wunderbar per Audio. Und wie lieben doch alle die Maus!

Hier gibt es sogar jeden Tag eine neue Ausgabe, und die hat in der Regel eine Lauflänge von 20 Minuten. Und die Gute Nacht mit der Maus kann man durchaus auch schon mit 6 Jahren anhören.

Gute Nacht mit der Maus

Podcasts hören mit eigenem Player, wie geht das?

Für den Anfang, und wenn Sie noch keine Erfahrung mit Podcasts haben, können Sie erstmal auf der jeweiligen Seite eine oder zwei Folgen anklicken und direkt am PC oder Smartphone hören. Das geht ganz gut, auch wenn es nicht total komfortabel ist.

Die nächste Stufe wäre das Hören der Podcasts über ein speziellen Player oder über einen Anbieter. Spotify reitet seit einer Weile auch die Podcastwelle und bietet mittlerweile schon eine gute Möglichkeit, Podcasts zu hören. Sollten Sie also sowieso Spotify haben, können Sie dort gezielt nach den Formaten suchen und sich bookmarken.

Die noch besser Variante, die aber eine gewisse Auseinandersetzung mit der Materie erfordert, sind spezielle Podcastplayer und Podcastapps. Wenn wir hier eine erwähnen sollten, dann ist das AntennaPod. Nicht zu schick, sehr funktional, kostenfrei.

Aber hier sollten uns die Spezialisten zum Technik besser beraten können, deswegen helfen folgende zwei Links sicher weiter, oder eine Suchanfrage à la “Pocast Player für iOS (oder Android)”

Podcast-Apps: 5 Anbieter im Überblick – Heise

Die besten Podcast-Apps – Podcatcher – podwatch

Wordle? Primel und mehr!

Wahrscheinlich ist Ihnen in den letzten Wochen schon mal ein Internetphänomen namens Wordle unter die Augen gekommen. Ein nettes Buchstabenratespiel, bei dem es darum geht, ein fünfbuchstabiges Wort zu erraten. Ob der Buchstabe vorkommt, an der falschen oder richtigen Stelle ist, wird mit gelben und grünen Markierungen angezeigt.

In vier Versuchen gelöst!

Es gibt jeden Tag nur ein Rätsel, das ist für alle gleich, und man kann sein Ratemuster an Freunde schicken, auf twitter teilen, all das befeuert den Erfolg des kleinen Spiels und macht es zum aktuell meistgehypten Spiel des Jahres 2022. Bisher.

Das Spiel ist ganz lustig und macht vielleicht auch Ihren jüngeren Kindern mit Englischkenntnissen Spaß, und falls Sie es noch nicht kennen, probieren Sie es doch mal mit ihren Kindern aus!

Aber halt! Das geht noch besser!

Natürlich ist das nicht das Ende der Fahnenstange, zum Glück, und ist so weit vielleicht sogar ein bisschen langweilig.

Wie wäre es dann mit Primel? Das ist das gleiche wie Wordle, nur mit 5-stelligen Primzahlen und ist somit ungleich nerdiger und vielleicht erst recht was für Mathefreunde.

57131 war die Lösung!

Und dann wurden wir noch auf Hello Wordl aufmerksam. Hier kann man auch bis zu 11-buchstabige Wörter raten. Vielleicht auch ein bisschen spannender als das klassische Wordle…

MINT-Studie zum Mitmachen

Im Rahmen eines Forschungsprojektes und einer Masterarbeit führt die Universität Regensburg eine Studie zu impliziten Einstellungen von Mädchen und Jungen gegenüber MINT-Fächern (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) durch.

Das Vorhaben läuft mit dem langfristigen Ziel, einen Beitrag zur Ausweitung von Fördermaßnahmen von – derzeit leider unterrepräsentierten – Mädchen im MINT-Bereich zu leisten.

Mitmachen können Kinder zwischen 10 und 17 Jahren.

Weitere Informationen auf der Website des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie an der Universität Regensburg.

(Wir stehen nicht im Zusammenhang mit der Studie, finden aber, dass das eine gute Sache ist.)

Intelligenz – Große Unterschiede und ihre Folgen

Das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung lädt Sie zu einem IMPULSE-Dialog, zu einem Austausch für an Hochbegabung Interessierte ein.

Foto von Max Fischer von Pexels

Intelligenz – Große Unterschiede und ihre Folgen
Mit Prof. Dr. Elsbeth Stern und Prof. Dr. Aljoscha Neubauer.

Die technische Plattform ist WebEx.
Der Vortrag findet am 19.01.2022 von 16:00 bis 17:00 Uhr statt.
Infos und Anmeldung

Auch, wenn Intelligenzunterschiede genetische Ursachen haben, kann Schule dazu beitragen, das in uns schlummernde Potential zu entfalten

Elsbeth Stern, auf ZSL

IMPULSE ist im übrigen eine Veranstaltungsreihe des ZSL, und Sie finden dort auch Onlineseminare auch zu anderen Themen.

14 Gymnasien mit Hochbegabtenzügen in BW

Die Anmeldetermine für das kommende Schuljahr rücken näher, und damit verbunden die Frage, ob Sie Ihr Kind auf ein Gymnasium mit Hochbegabtenzug schicken sollten, und welche Gymnasien in Baden-Württemberg hier etwas anbieten. Wir stellen Ihnen einige Gymnasien vor.

2022 finden die Anmeldungen für die neuen Fünftklässler in Baden-Württemberg am 09.03. und am 10.03.2022 statt. Für die Aufnahme in die Hochbegabtenzüge gibt es besondere Aufnahme- und Auswahlverfahren, und diese starten schon vorher, meist im Februar. Infoveranstaltungen können schon in Januar losgehen. Achten Sie also bitte besonders auf diese Fristen.

In Baden-Württemberg gibt es zum Schuljahr 2022/2023 14 Gymnasien mit Hochbegabtenzügen und ein Landesgymnasium für Hochbegabte. Voraussetzung für die Aufnahme ist ein spezielles Verfahren. Weitere Informationen hierzu gibt das Kultusministerium. Darüber hinaus haben einzelne Gymnasien Angebote für besonders begabte Kinder entwickelt. Alle Kriterien für eine richtige Schulwahl gelten natürlich auch für die Gymnasien mit Hochbegabtenzügen.

Benötigen Sie weitere Unterstützung?

Wir helfen Ihnen gerne!

Der LVH unterstützt Sie bei Ihrer Entscheidung und gibt Ihnen Kriterien für eine gelingende Schulwahl an die Hand. Diese Empfehlungen resultieren aus der 20-jährigen Beratungsarbeit des LVH-Vorstands und der LVH-Elterngruppen in Baden-Württemberg. Sprechen Sie uns gerne an!

Wir möchten Ihnen abr hier schon ein paar weitere Informationen geben und die entsprechenden Gymnasien vorstellen.

Worauf sollten Sie bei den Hochbegabtenzügen besonders achten?

Durchatmen!

Liebe Eltern, liebe Vereinsmitglieder, liebe an unserer Hilfe Interessierte,

ein weiteres, anstrengendes Jahr liegt hinter uns, Corona hat uns tüchtig durchgeschüttelt und wird uns wahrscheinlich 2022 noch einmal zusätzlich fordern. Zu all den Herausforderungen, die wir in unserem Alltag ohnehin schon zu bewältigen haben, kam noch die Pandemie hinzu. Einschulung, Überspringen, Wahl der weiterführenden Schule, Schulwechsel – in Zeiten von Corona alles noch ein bisschen komplizierter, da Schulen und Beratungsstellen ebenfalls überlastet sind und die Unterstützungsmechanismen stocken. Viele Eltern sind verunsichert und hoffen auf eine baldige Rückkehr zur Normalität. Es wird uns allen gut tun, paar Tage innezuhalten und für das Jahr 2022 Kräfte zu sammeln sowie Zuversicht zu tanken. 

Wir wünschen Ihnen allen besinnliche Stunden für das Weihnachtsfest, Heiterkeit und Genuss für den Jahreswechsel und 3G – Gesundheit, Glück und Gelassenheit – für das kommende Jahr 2022!

Eltern mit Kind

Ausblick und Termine für 2022

Eine feste Planung ist und bleibt derzeit schwierig. Auf einige Punkte freuen wir uns allerdings jetzt schon:

Wir werden auch 2022 einige Vorträge anbieten. Es wird den Runden Tisch zum Thema ‘Mobbing’ geben und dann veranstalten wir im Mai das Mathe-Politik-Camp. Was diese Formate ausmacht, das werden wir Ihnen noch gesondert nahebringen. Im Mai findet außerdem wieder unsere Jahreshauptversammlung statt.

Diese Informationen und viele mehr über unsere Aktivitäten finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Am meisten freuen wir uns jedoch auf Sie! Haben Sie Lust darauf, uns kennenlernen? Oder wollen Sie vielleicht auf einem Elterntreffen teilnehmen?