MINT-Studie zum mitmachen

Im Rahmen eines Forschungsprojektes und einer Masterarbeit führt die Universität Regensburg eine Studie zu impliziten Einstellungen von Mädchen und Jungen gegenüber MINT-Fächern (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) durch.

Das Vorhaben läuft mit dem langfristigen Ziel, einen Beitrag zur Ausweitung von Fördermaßnahmen von – derzeit leider unterrepräsentierten – Mädchen im MINT-Bereich zu leisten.

Mitmachen können Kinder zwischen 10 und 17 Jahren.

Weitere Informationen auf der Website des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie an der Universität Regensburg.

(Wir stehen nicht im Zusammenhang mit der Studie, finden aber, dass das eine gute Sache ist.)

Intelligenz – Große Unterschiede und ihre Folgen

Das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung lädt Sie zu einem IMPULSE-Dialog, zu einem Austausch für an Hochbegabung Interessierte ein.

Foto von Max Fischer von Pexels

Intelligenz – Große Unterschiede und ihre Folgen
Mit Prof. Dr. Elsbeth Stern und Prof. Dr. Aljoscha Neubauer.

Die technische Plattform ist WebEx.
Der Vortrag findet am 19.01.2022 von 16:00 bis 17:00 Uhr statt.
Infos und Anmeldung

Auch, wenn Intelligenzunterschiede genetische Ursachen haben, kann Schule dazu beitragen, das in uns schlummernde Potential zu entfalten

Elsbeth Stern, auf ZSL

IMPULSE ist im übrigen eine Veranstaltungsreihe des ZSL, und Sie finden dort auch Onlineseminare auch zu anderen Themen.

Selbsthilfewoche Stuttgart

Nicht nur der LVH bietet Selbsthilfe an, die Selbsthilfekontaktstelle KISS Stuttgart vermittelt Ihnen Selbsthilfegruppen für viele Lebenslagen.

Wir sind die zentrale Anlaufstelle für Selbsthilfe in Stuttgart. Das heißt, wir unterstützen Sie dabei, eine für Sie passende Selbsthilfegruppe zu finden.

Quelle: https://www.kiss-stuttgart.de/ueber-uns/was-wir-tun/

In der Selbsthilfewoche Stuttgart werden vom 14.11. – 20.11.2021 verschiedene Veranstaltungen angeboten, zu denen KISS Stuttgart Sie einladen möchte.

Vortragsreihe „Begabung & Hochbegabung“

Die Online-Vortragsreihe zu Begabung & Hochbegabung bietet Akteur*innen der Hector Kinderakademien sowie Lehrkräften und allen Interessierten Impulse aus dem Feld der Begabten- und Hochbegabtenforschung und -förderung. Sie nimmt Aspekte wie das Erkennen, Begleiten und Fördern begabter und hochbegabter Schüler*innen in den Fokus und gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Begabungsforschung.

Die Reihe startete am 26.04.2021 mit einem Online-Vortrag der Intelligenzforscherin Prof. ‘in Dr. Elsbeth Stern (ETH Zürich) zum Thema „Schulleistung und Intelligenz: Wo genau kommt sie ins Spiel?”

Die Vorträge werden in Kooperation zwischen dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) Baden-Württemberg und der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien geplant und durchgeführt.